Gudde Laune

Pand-ASTI-sche Ansichten

19. Oktober 2010
von DasAsti
4 Kommentare

Homo Ructus, Asti

Manche Dinge brauchen ihre Zeit. Meine beste Freundin kenn ich jetzt seit 22 Jahren. Die hat mich schon in allen Lebenslagen gesehen. Ob mit Lockenwicklern und Gesichtsmaske oder nach einer verheulten Nacht, sie bekommt zu sehen, was andere nie zu sehen bekommen. Lies weiter!

14. Oktober 2010
von DasAsti
2 Kommentare

Mit Herzen spielt man nicht

…auch wenn es nur Facebook-Herzen sind. Mir hat mal ein Bekannter gesagt, er findet das ja bemerkenswert, wie ich das so im Internet alles auslebe. Ich hätte da so eine Kommunikations-Mitteilungsader. Oh ja, die habe ich. Die Facebook-Homies wissen mehr oder weniger genau, was grad wieder im Lot oder auch total Banane ist. Sie kennen Asti in allen Lebenslagen. Lies weiter!

12. Oktober 2010
von DasAsti
9 Kommentare

Hand, Handeln, Handlung!?

Ich kann Dir meine Hände reichen,
Nein, nicht beide, leider nur eine.
Die andere brauch ich selber noch.
Sehr oft um mich dann selber irgendwo festzuhalten.
Manchmal um sie freizuhalten, um frei zu bleiben.
Oder zumindest um ein Gefühl davon zu haben. Lies weiter!

10. Oktober 2010
von DasAsti
5 Kommentare

Was machst Du mit meinem Stück? oder: Was mach ich mit dem Loch?

Es gibt so Geschichten, von denen ist der Verfasser recht unbekannt. Die kursieren so rum. Heutzutage findet man sie recht schnell im Internet. Und die sind schön. Die stecken voller Lebensweisheit und kluger Worte. Ich mag solche Geschichten, aber nur wenn ich grad nicht persönlich davon tangiert werde. Dann lese ich mir die durch und denke:“ Oja, genau so. Das ist total klug. So sehe ich das jetzt auch.“ Ja, und wehe, die positiven Tage werden abgelöst von den grübelnden Tagen, an denen die Sonne zwar scheint, aber die Gedanken finster sind. Dann fällt es natürlich schwer, die Weisheit dieser Geschichte vollends zu verinnerlichen.

Lies weiter

8. Oktober 2010
von DasAsti
2 Kommentare

Tempo 30 Zone wegen spielender Kinder

30 werden! Werd ich dieses Jahr noch nicht. Dafür bleibt noch ein klein bisschen Zeit. Um genau zu sein 1 Jahr, 1 Monat und 1 Woche. (Ach Du meine Güte, diese Zahlenkombination fällt mir grad beim Schreiben erst auf.) OK, rechnet man in Wochen ist das wohl etwas anders? Dann wären das 1 Jahr und 5 Wochen? Also, gerechnet sind es ja vom 8. bis zum 15. insgesamt 7 Tage= 1 Woche. Verwirrt! Egal. Lies weiter!

29. September 2010
von DasAsti
2 Kommentare

Kesse Frisuren für den Babyspeck – Bilder einer Kindheit

Von Zeit zu Zeit durchstöbere ich meine Fotokisten. Das ist herrlich. Mit zunehmendem Alter bekommt man ja auch die nötige Distanz zu den abgelichteten Szenen, Menschen und der eigenen Entwicklung. Vor allem wurde wieder mal deutlich: Ich bin ein Kind der 80er. Ich habe jeden Trend mitgemacht bzw. wurde dazu genötigt. Aber der Reihe nach.

Lies weiter!…

27. September 2010
von DasAsti
Keine Kommentare

Wie viel Wahnsinn verträgt ein Mensch?

Der Homo Sonnenscheinio

Der Homo Sonnenscheinio ist immer sehr gut gelaunt. Als Kind wurde er oft gerufen mit „Wo ist denn unser kleiner Sonnenschein?“. Ja, wo der Homo Sonnenscheinio auftaucht, da ist Gudde Laune, da erhellt sich die Welt, da fühlt sich jeder gleich wohl. Dem Homo Sonnenscheinio fliegt alles so zu. Von den alltäglichen Unannehmlichkeiten wie Pickel oder und schlechter Laune bleibt er verschont. Ein echter Glückspilz.

Lies weiter!…

30. Mai 2010
von DasAsti
Keine Kommentare

Danke Lena!

Früher habe ich mit meinen Eltern mal den Grand Prix d’Eurovision de la chanson geguckt. Mich hat das total irritiert, wenn meine Mutter mitgefiebert hat und mein Vater nach den ersten Nullrunden für den deutschen Beitrag ins Bett gegangen ist. Lies weiter!…

25. Mai 2010
von DasAsti
2 Kommentare

„Aus Lost wird Found“ oder „Der feuchte Traum eines gelben Hundes“ SPOILER

Schreibt zumindest ein Fan in einem Lost-Forum. Also, das mit dem „Aus Lost wird Found. „Recht hat er. Und macht sich dennoch gleich unbeliebt. Die letzte Folge der Serie polarbärisiert ganz schön. Für die einen „Wunderschön“, für die anderen „Dreck“. „Zu wenig Antworten!“ – „Was ist denn jetzt die Insel?“ Dieses Streben nach Antworten kann ich sehr gut verstehen. Man will das ums verrecken kapieren. Nö, ich muss das nicht. Lies weiter…!

1. Januar 2010
von DasAsti
2 Kommentare

Silvester wie jedes Jahr – und das ist auch gut so!

Neujahr 2010. 17:55 Uhr. Ich sitze vor dem PC und esse Kimschi…Keine Ahnung, ob das so geschrieben wird. Ich habe etwas mit nach Hause genommen von dem riesen Buffet, das meine Freunde und ich zu Silvester aufgestellt haben. Kimschi ist eine koreanische/asiatische Vorspeise. Ein Freund von mir ist Koreaner. Kimschi sind eingelegte Kohlblätter und sie sind so scharf, dass mir hier schon der Mund wehtut und mir die Tränen in die Augen schießen. Naja, es gibt Dinge, die tun einem nicht gut, aber dennoch sind sie so spannend/besonders oder eben auch lecker, dass ich trotzdem nicht davon abkann. :) Lies weiter!…

25. Dezember 2009
von DasAsti
1 Kommentar

Jahresrückblick 2009

Ja, ich weiß. Die Bloggerei habe ich ziemlich vernachlässigt. Hat aber auch seinen guten bzw. ist ein gutes Zeichen. Ich bin ausgelastet, habe arbeitsreiche und ausgefüllte Tage und bin voll im Leben. (Vielleicht manchmal ein bisschen zu viel.) Dieses Stöcken habe ich bei der Frau Schmitz gefunden. Und anstatt hier lange Artikel zu verfassen, was denn alles so los war in 2009, mache ich es kurz und schmerzlos. Lies weiter!

4. August 2009
von DasAsti
4 Kommentare

Urlaub? Ja, hab ich schon mal gehört

Oje, ich komme ja gar nicht mehr zu bloggen. Naja, die exklusive Radionovela gibt es, aber die darf nicht jeder lesen. Bin grad etwas neben der Spur. Als 1. Vorsitzende und Programmverantwortliche hat man auch genug zu tun. Ich war dieses Jahr noch kein einziges Mal am/im See.

28. Juni 2009
von DasAsti
2 Kommentare

Schlimm die Blogger!

Das passiert, wenn man als Blogger zu einer Geburtstagsfeier einlädt und man selber, ebenfalls auch hingeht: hinter wird darüber geschrieben. Schon die Einladung vor ein paar Wochen ließ erahnen, dass der Unkreative keine normale Kaffeetafel veranstaltet. Eingeladen wurde querbeet, Leute aus allen Bereichen. Als Experiment wurde es angekündigt. Und irgendwie merk ich erst im Nachhinein mit wem ich da am Tisch saß. Und ich ärger mich auch, dass ich mich arg verspätet habe.
…lies weiter!

27. Juni 2009
von DasAsti
Keine Kommentare

Es muss nicht immer Liebe sein „Arcade Fire – Intervention“

Mir ist mal wieder nach Musik. Und „Intervention“ von Arcade Fire ist eins der ganz besonderen Lieder. Ich hab es vor über 1 1/2 Jahren entdeckt. Es lief abends bei 1 Live. Manchmal hab ich nur den Schluss mitbekommen, manchmal den Anfang. Und genau der hat mich gepackt. Diese Orgelklänge! Und dann diese Melodie, Kinderchöre am Schluss. Na, klar, das muss ein Liebeslied sein. Weit gefehlt. Es ist kein Herz-Schmerz-Song, aber wohl ein Schmerz-Song. Richtig episch.
…lies weiter!

16. Juni 2009
von DasAsti
Keine Kommentare

Der Brian und ich

Ich wunderte mich schon länger, warum 70%, ach was, 80% der Suchanfragen, die auf mein Bog führen, wat mit dem Brian von Placebo zu tun haben. Und vorallem was die Leute da suchen. Jetzt hab ich selber mal gesucht und war erstaunt. Man gebe „Brian Molko Haare“ ein und gucke sich das an.

…lies weiter!

11. Juni 2009
von DasAsti
2 Kommentare

Recht auf Party!

Nach diversen mehrstündigen Sitzungsmarathons in der letzten Zeit, hat das Asti sich mal gedacht: „Jetzt lassen wir es ordentlich krachen!“ Tja, leider ist natürlich genau dann das Wetter eher suboptimal. Gestern war CampusFest inDuisburg. Es war leider kalt und vorallem ziemlich nass. Aber das konnte die Tanzbereitschaft nicht wirklich stoppen. Wie das so ist, kam es zu unerwarteten Zwischenfällen. Die FrauSchmitz ist irgendwie verschütt gegangen, aber wenigstens hat sie mal das Büro von CampusFM gesehen. …lies weiter!

6. Juni 2009
von DasAsti
Keine Kommentare

Wie hoch darf ein Stresspegel sein? Sondersendung zur Europawahl auf CampusFM

In the Studio!
Tja, wie hoch darf er sein, der Stresspegel? Heute ab 14 UHr läuft die Sondersendung zur Europawahl, die Manuel und ich produziert haben.
1 Prof , 4 Politiker und Studis kommen zu Wort. Das bedeutet ganz, ganz viele O-Töne mussten geschnitten werden. Und das hat in der letzten Woche so einige Nächte gekostet. Ganz besonders stressig ist es, wenn am Tag der Produktion noch Interviews geführt werden. …lies weiter!

3. Mai 2009
von DasAsti
Keine Kommentare

Maiwochenende Teil 3 – Politik im beschaulichen Moers

Dank eines kreativen Kontaktes hatten Manuel und ich die Möglichkeit, einen waschechten Europawahl-Kandidaten in Moers zu treffen. Reinhard Bütikofer von Bündnis90/Die Grünen war ab 14 Uhr auf dem Altmarkt. Nach der Rede ging es zum Pressegespräch. Dabei konnte Manuel nicht seinen Augen trauen. Bütikofer twittert! Pausenlos tippten seine Finger. Ja, und ich wurde vor ein paar Wochen schräg angeschaut, als ich sagte, dass CampusFM jetzt auch twittert! Aber Manuel kennt ja auch Bloc Party nicht, Depeche Mode hat er auch schon mal von gehört und bei den CampusCharts steht er mit großen Augen vor mir und fragt:“ Kennst Du die Band auch?“ Okay, dafür kann Manuel beim Thema Politik punkten!
Nach dem Pressegespräch ging es dann zur Solaranlage der Firma Riedel in Moers. Solaranlage, Photovoltaik waren dann wieder Begriffe, die mir vertraut waren, denn damit hab ich bei meinem Nebenjob zu tun. Auch dort wurde fleißig getwittert. Mal sehen, wen wir demnächst vors Mikro bekommen. Und wer weiß, wer noch so alles twittert.