Gudde Laune

Pand-ASTI-sche Ansichten

Lost 5.03


Lost 5.03 – Jughead

Zu Beginn sehen wir, wie Desmond aufgeregt durch ein Stranddorf läuft. (Auf den Philippinen? Sind jedenfalls ne Menge Asiaten dort). Er rennt in eine Hütte und ruft nach dem Doktor. Beide rennen zu Desmonds Schiff zurück. Unter Deck liegt Penny in den Wehen und kurz darauf kommt das Baby auch schon auf die Welt gehuscht.

Flashforward: Desmond und sein kleiner Sohn (schon etwas älter und genauso lockig wie sein Vater) sitzen nachts oben auf dem Deck. Desmond erzählt dem kleinen von einer ganz besonderen Insel…und zwar von Großbritannien. Penny kommt hinzu und fragt, ob er seinem Sohn auch von dem bösen Opi erzählen werde. Desmond sagt, dass er Daniels Mutter unbedingt finden müsse und mit ihrem Vater habe das nichts zu tun.

Auf der Insel: Miles, Charlotte, Dan und zwei andere stapfen durch den Dschungel. Charlotte bemerkt, dass Dan sie besorgt anschaut. Sie fragt nach, ob er etwas ahnen würde und ihr sagen könne, was mit ihr passiert? Doch Dan verneint. Die 5 erreichen einen Fluss. Miles bemerkt Drähte im Gras und warnt die anderen beiden. Doch zu spät…sie haben den Draht bereits berührt und eine Mine explodiert. Dan, Miles und Charlotte bleiben unversehrt. Plötzlich stürmt eine Truppe auf sie zu, bewaffnet mit Pfeil und Bogen. Eine junge Frau (mit Gewehr) kommt auf die drei zu und fragt, wer der Chef von ihnen sei. Miles deutet auf Dan. Die Frau sagt ihm, dass er wohl nicht wegbleiben konnte.

Flashforward: Desmond macht sich bereit für seine Suche nach Dans Mutter. Penny wundert sich; wenn Dan ihm vor drei Jahren schon gesagt hätte, er solle seine Mutter aufsuchen, wieso habe er sich dann erst vor zwei Tagen daran erinnert? Das kann sich Desmond auch nicht erklären. Penny ermahnt ihn, ihr zu versprechen, dass er nie wieder zur Insel zurückkehren werde. Desmond verspricht es.

Auf der Insel: Dan, Miles und Charlotte werden gefesselt. Die junge Frau, wo der Rest von ihnen sei. Miles meint, die seien vielleicht auch durch die Landminen gestorben. Die Frau entgegnet, dass die Minen nicht von ihren Leuten stammen würden.
Sawyer, Juliet und Locke haben derweil die beiden restlichen Angreifer gefesselt. Locke versucht Infos aus ihnen herauszubekommen. Plötzlich reden die Gefangenen in einer fremden Sprache miteinander. Juliet übersetzt die Worte und sagt das sei Latein. Sie fügt hinzu, dass die beiden zu den Others gehören. Sawyer fragt, woher sie das denn wissen. Juliet antwortet, dass sie auch Latein lernen musste, als sie auf die Insel kam.
Dan, Miles und Juliet werden zu einem Camp geführt. Aus einem der Zelte kommt Richard. Er begrüßt die drei mit den Worten, ob sie wegen ihrer Bombe gekommen seien?

Flashforward: Desmond ist in Oxford angekommen und erkundigt sich nach einer Ms Faraday. Doch die Empfangsdame findet dazu keinen Eintrag. Auch einen Daniel Faraday habe es nie an der Uni gegeben. Desmond verabschiedet sich. Etwas später kommt er am Fachbereich Physik vorbei. Er betritt das Gebäude und findet Türen vor, die alle einen „Zutritt-Verboten“ Hinweis haben. Er betritt einen der Räume und befindet sich genau dort, wo er schon mal mit Daniel gewesen ist. Alle Gegenstände sind zusammengepackt und mit Tüchern bedeckt. Als Desmond sich umschaut findet er die Tafel, das Labyrinth etc. Auf dem Boden entdeckt er ein Foto, auf dem Dan mit einer Frau zu sehen ist. Ein Mann kommt hinzu (wahrscheinlich der Hausmeister). Desmond erfährt, dass schon vor ihm, Leute nach Dan gesucht haben. Der Hausmeister fängt an, sich über Daniels Zeitreise-Versuche lustig zu machen. Desmond erkundigt sich, warum es keine Einträge mehr über Dan an der Uni gibt. Der Hausmeister findet das ganz normal, nach all dem, was Dan dem Mädchen (er zeigt dabei aufs Fotos) angetan habe. Er bekommt von ihm Name und Adresse der jungen Frau und macht sich auf den Weg dorthin.

Auf der Insel: Miles, Dan und Charlotte werden in ein Zelt geführt. Daniel hofft auf den nächsten Zeitsprung, denn er ist sich sicher, dass dann alles verschwinden wird. Richard kommt zu ihnen. Er sagt, Ellie (die Frau, die sie gefangen genommen hat) habe ihm berichtet, dass die drei nicht verraten wollen, wo der Rest von ihnen sich aufhält. Dan erklärt, die seien alle tot. Er fügt hinzu, dass sie nur Wissenschaftler seien und die Bombe holen wollen. Diese sei nämlich defekt, und wenn Dan sie nicht reparieren würde, dann würden alle auf der Insel sterben. Richard traut dem Braten noch nicht ganz und meint, die drei könnten genauso so gut ein Selbstmordkommando sein. Das verneint Dan. Er sei in Charlotte verliebt und würde nie etwas tun, was ihr schaden könnte. Ach, nee, wat schön.
Juliet fragt einen der Gefangenen nach Richard. Dieser scheint ihn zu kennen und verrät ihr, wo sich das Camp befindet. Daraufhin packt der andere ihn, bricht ihm das Genick und flieht. Locke zielt auf den Flüchtling, doch er drückt nicht ab. Sawyer fragt, warum er ihn nicht abgeknallt hätte. Locke antwortet, dass er eine von seinen Leuten sei.

Flashforward: Desmond erreicht die Adresse, die er vom Hausmeister bekommen hat. Eine Frau öffnet ihm. Desmond fragt nach Theresa Spencer und sagt, dass Daniel ihn geschickt habe. Die Frau sagt, dass sei ihre Schwester und bittet ihn herein. Sie führt ihn ins Wohnzimmer. Dort liegt Theresa in einem Krankenbett und wird gerade gefüttert. Ihre Schwester erklärt, dass Theresa nichts mehr mitbekommen würde. Manchmal komme sie zu sich und denkt, sie sei drei Jahre alt. Desmond möchte gehen. Die Frau sagt ihm, dass Dan auch einfach abgehauen sei. Gott sei Dank, würde Mr. Widmore die Familie finanziell unterstützen und die so die Versorgung sichern. Desmond erfährt auch, dass Charles Widmore die Forschung von Dan finanziert hat.

Auf der Insel: Daniel erzählt Miles und Charlotte, dass die Amis in den 50ern wirklich Wasserstoffbomben getestet haben. Ellie kommt hinzu und sagt, sie würde Dan nun zur Bombe bringen. Vor dem Zelt treffen sie auf Richard. Dieser berichtet, dass vor ein paar 18 US-Soldaten auf die Insel gekommen sind. Er hätte ihnen die Chance gegeben, schnell wieder zu verschwinden. Doch diese Chance hätten sie nicht genutzt, und so ließ Richard sie töten. Daniel fragt nach dem Warum. Doch Richard erklärt, er stehe in einer bestimmten Befehlskette und musste dementsprechend handeln. Plötzlich kommt der junge „Soldat“ ins Camp gerannt, der vor Locke und Co. geflohen ist. Er berichtet von den Vorkommnissen. Richard fragt, ob er sich sicher sei, dass keiner ihm gefolgt sei. Doch der Typ verneint und meint, einer von ihnen sei nur ein alter Mann (Locke), der sich ganz bestimmt nicht so gut auf der Insel auskennen würde.
Etwas weiter weg stehen Locke, Sawyer und Juliet und beobachten das Camp. Locke meint, er sei sich sicher, dass Richard auch dort sei. Juliet bestätigt Locke und sagt, Richard sei schon immer hier gewesen. Locke fragt sie, wie alt Richard denn sei. Sie antwortet nur mir:“ Alt!“ Sawyer möchte derweil Dan befreien, der von Ellie in den Dschungel geführt wird. Sawyer befürchtet, dass Dan hingerichtet werden soll.

Ellie treibt Dan vor sich her und fragt ihn, warum er sie so anstarren würde. Dan beruhigt sie und sagt, dass sie ihn nur an jemanden erinnern würde. Beide erreichen schließlich die Bombe, die in der Mitte eines Gerüstes baumelt. Dan klettert zur Bombe hoch (auf der Jughead steht) und schaut sich das teil genau an. er entdeckt schließlich einen Riss, aus dem Schaum austritt. Dan springt runter und erklärt, es sei das Beste, die Bombe zu vergraben. Ellie glaubt ihm nicht. Dan meint, er solle ihr vertrauen, dass sei nun mal die beste Idee und hätte recht, denn schließlich würde es die Insel noch in 50 Jahren geben. Er selber stamme nämlich aus der Zukunft. Plötzlich tauchen Sawyer und Juliet auf. Sawyer richtet eine Waffe auf Ellie und sagt, sie solle ihr Gewehr ablegen. Ellie fragt die beiden, ob sie auch aus der Zukunft kommen würden.

Flashforward: Desmond stürmt in das Büro von Charles Widmore. Er verlangt Antworten auf ein paar Fragen. Desmond möchte wissen, wo sich Daniel Faraday’s Mutter aufhält. Widmore entgegnet, dass er wissen möchte, wie es Penny geht, denn schließlich habe er sie seit drei Jahren nicht mehr gesehen. Desmond lässt nicht locker und so zückt Widmore sein Adressbuch. Er sagt, Daniels Mutter halte sich in L.A. auf. Er schreibt ihm die Adresse auf und gibt Des den Rat, sich wieder mit Penny zu verstecken, denn beide hätte mit den ganzen Sache nichts zu tun.

Auf der Insel: Locke geht ins Camp und verlangt nach Richard. Dieser kommt aus einem der Zelt und fragt, wer er sei. Der junge Kerl, der vor Locke geflohen ist, kommt hinzu und bedroht John mit einem Gewehr. Richard erkennt Locke nicht und so sagt dieser, dass Jacob ihn geschickt habe. Richard fordert den jungen Mann auf, dass Gewehr niederzulegen. Dabei nennt er ihn Widmore!!! Locke schaut ihn an und fragt, ob sein voller Name Charles Widmore lauten würde?

Flashforward: Desmond kehrt zurück an Bord seines kleinen Schiffes. Er erzählt Penny, das Dans Mutter gestorben sei. Penny fragt ihn direkt, warum er sie anlügen würde? Desmond erklärt, dass Dans Mutter sich in L.A. befindet. Er fügt hinzu, dass das aber nun nicht mehr ihr Problem sei. Penny fragt, was passieren wird, wenn er sich demnächst wieder an etwas erinnern würde. Desmond sagt, dann würde er es einfach wieder vergessen. Penny meint daraufhin, dass er das bestimmt nicht könnte und dass sie wohl nun nach L.A. aufbrechen müssten.

Auf der Insel: Locke und Richard sitzen zusammen. John hat ihm den Kompass überreicht. Richard sagt, er könne sich nicht dran erinnern, den Kompass weggegeben zu haben. John entgegnet, das könne er auch nicht, weil es noch gar nicht geschehen sei. In der Zukunft würde Richard ihn zum Anführer ernennen. Das kann Richard nicht glauben, denn der Anführer würde bereits in einem sehr jungen Alter und nach einem speziellen Verfahren ausgewählt werden. Locke fragt, welches Jahr gerade sei. Richard antwortet: „1954.“ Locke entgegnet, dass er in genau 2 Jahren in Kalifornien geboren werden würde. Wenn Richard ihm nicht glauben würde, dann solle da bitteschön hingehen. :) Locke will außerdem wissen, wie er die Insel verlassen könne. Genau in dem Moment geschieht ein weiterer Zeitsprung. ZACK—alles grell—alles weg.
Sawyer und Juliet stehen alleine auf dem Feld. Charlotte und Miles kommen aus dem Gebüsch. Daniel nimmt ihr die Fesseln ab. Plötzlich bekommt Charlotte heftiges Nasebluten und fällt bewusstlos zu Boden.

•    Charles Widmore ist also schon mal auf der Insel gewesen und zwar 1954. Er war einer der Others. Aber…sind er, Richard und die anderen    vielleicht die Besatzung der Black Rock? (Das Händeabhacken mit einer Machete könnte eine Praxis der Piraten des 19 Jh. sein)

•    Daniels Mutter: er dürfte ja wohl kein Zweifel daran bestehen, dass Ms Hawkings seine Mutter ist. Die sind beide total verrückt was Zeitreisen angeht und vertreten auch beide dieselbe Meinung (Was passier ist, ist passiert.) Aber ein weiterer Hammer:
•    Ellie scheint Daniel an irgendjemanden zu erinnern. Vielleicht ist Ellie seine Mutter, also Ms Hawking? Dan hat seine Ratte schließlich Eloise genannt! Und Ellie könnte die Abkürzung für Eloise sein.
•    Achtung! Weiterer Hammer: Vielleicht haben Ellie und der junge Widmore ja ein Techtelmechtel und das würde bedeuten, dass Ellie vielleicht schwanger wird. Widmore wird vertrieben oder kommt irgendwie anders von der Insel. Dann wäre Daniel und Penny Halbgeschwister! Und dann hätte Dan und Desmond auch eine noch besondere Verbindung zueinander. uiuiui

•   Charlotte irritiert mich. Hat sie dieselben Sideeffects wie Desmond und Minkowski in The Constant? Könnte man vermuten. Aber was ist dann mit Miles oder den anderen? Fehlt Charlotte einfach nur eine Konstante? Wer ist dann aber die Konstante von Juliet oder Sawyer? [Wir erinnern uns: die Konstante ist z.B. eine Person, die für den betreffenden in jeder Zeit eine besondere Rolle innehat.] Oder ist sie vielleicht wirklich auf der Insel geboren und ist nun viel eher von den Zeitsprügen betroffen, als die anderen?


Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.