Gudde Laune

Pand-ASTI-sche Ansichten

Stöckchen-Steckbrief: „Ergänze“

| Keine Kommentare

Ergänzen wir mal spontan ein paar Sätze.

Mein/e Ex lag mit seiner Entscheidung genau richtig, ein Ex zu werden. Das kann ich heute sagen. Danke! Du hast mich aus Fesseln befreit und dadurch habe ich einen Weg eingeschlagen. Hätte netter ablaufen können, aber war in der Situation zu der Zeit eben nicht anders möglich, weil Du da selber festgekettet warst und es wahrscheinlich auch noch immer bist.

Ich höre gerade ein ungesundes Geräusch in meinem PC und denke an die 90 Dateien auf meinem Desktop, die ich mal aussortieren und sichern sollte. Wenn das alles mal kaputt geht!

Vielleicht sollte ich der kleinen Asti öfter mal die große Asti gegenüberstellen.

Ich liebe Dich, dafür kann ich nichts. Doch, denn eigentlich liebe ich nur Deine Schwächen, deine Auffälligkeiten und Sorgen. Denn genau die will ich auch, die hab ich auch, die brauche ich.

Meine besten Freunde sind ganz schön hart im Nehmen. 😉

Ich verstehe nicht, wie manche es schaffen, einen positiven Blick beibehalten zu können.

Ich habe keinen Respekt vor der Zeit. Alles soll so bleiben wie es ist.

Ich hasse schnell und heftig.

Mein Nickname bedeutet nicht viel. Es ist einfach eine Kurzform meines Namens. Vielleicht hat er doch auch einen tieferen Sinn. Schließlich ist es eine verniedlichende Form, die auf manche abwertend wirkt. Denn Asti klingt ja schon putzig und knuddelig und so klein und so hilflos.

Liebe ist die schönste Form, ein Stück seiner eigenen Freiheit aufzugeben.

Irgendwo ist irgendjemand der sich selber schon aufgegeben hat.

Ich werde immer ein bisschen kompliziert sein.

Ewigkeit ist wie diese Phase vor dem Einschlafen, in der man sich im Bett wälzt und einfach nur endlich hofft, dass sich die Augen schließen.

Was ich niemals verlieren möchte ist die Fähigkeit sich an viele Details zu erinnern.

Von hier

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.