Gudde Laune

Pand-ASTI-sche Ansichten

Danke Lena!

| Keine Kommentare

Früher habe ich mit meinen Eltern mal den Grand Prix d’Eurovision de la chanson geguckt. Mich hat das total irritiert, wenn meine Mutter mitgefiebert hat und mein Vater nach den ersten Nullrunden für den deutschen Beitrag ins Bett gegangen ist. Nun mag das ja am Alter liegen oder an persönlichen Befindlichkeiten: aber diesmal hab ich mir das auch mal angeschaut. Und ich war total mitgenommen. Gewonnen! Gänsehaut!
Das Lied ist einfache Popmusik und in der Tat ist Popmusik in den letzten Jahren immer belangloser und seichter geworden. Und „Satellite“ ist nun auch keine exorbitante Pop-Perle (Ich mein das Lied, nicht Lena) Es ist Spaß! Und das sollte Pop-Musik sein! Unterhaltung! Genau wie dieser Eurovision Song Contest. Und ja auch heute musste ich mir anhören: „Wegen sowas so auszuflippen. Wir haben andere Sorgen!“ Genau weil wir andere Sorgen, sollte es doch irgendwo auch Nischen geben, die uns aufheitern. Dazu brauch ich keine Hochkultur und keine tiefsinnigen Romane. Was mich vor allem begeistert hat ist einfach Lena. Ein hübsches Mädel, die auf die Bühne geht und das macht, wie sie es macht.
Es ist schon irritierend zu hören: Deutschland hat gewonnen! Was? Wir? Sieger? Uiuiuiui… Und das ohne große Schauspielereien. Keine große dramatische Bühnenshow, keine Garderobe mit Busenalarm und keine Gesangseinlagen, die mehr an Amazonen-Schreie erinnern. Mich hat es berührt und mich berührt es, wenn viele Menschen berührt sind. Also, danke Lena für die Unterhaltung und die Begeisterung, die Du ausgelöst hast. Vielleicht schau ich es im nächsten Jahr wieder.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.